Sie sind hier: Konzern /Geschichte
  • stagepic_Direktionsgebaeude_Martin_Timm_Neu

Erfahrung und regionale Nähe

Als im Jahr 2005 die Provinzial Nord Brandkasse und die Westfälische Provinzial Versicherung ihre Kräfte bündelten, entstand eines der größten öffentlichen Versicherungsunternehmen in Deutschland. Seine Stärke gewinnt der Konzern aus der regionalen Verbundenheit seiner Töchter.
Das gemeinsame Geschäftsgebiet umfasst Westfalen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. 15 Millionen Menschen leben hier, und drei Millionen haben einen Vertrag bei mindestens einer Tochter des Provinzial NordWest Konzerns. Damit sind die Regionalversicherer unangefochtene Marktführer in ihren Geschäftsgebieten.
Im Konzern werden Erfahrung und Tradition gebündelt, so dass alle Konzernteile von der gemeinsamen Kraft und neuen Synergien profitieren.
2019 Gründung der id-fabrik
  • Zusammen mit der Versicherungskammer Bayern, der Provinzial Rheinland und der SV SparkassenVersicherung gründet die Provinzial NordWest die innovations- und digitalisierungsfabrik gmbh, kurz id-fabrik. Kernaufgabe des Start-ups mit Sitz in Berlin ist es, innovative Ideen zu generieren und überregional gültige technische Standards für die Sparkassen-Finanzgruppe zu entwickeln. 
2019 HFK wird Vollsortimenter
  • Die Konzerntochter Hamburger Feuerkasse bietet seit Herbst auch Kfz-Policen an. Damit ist die älteste Feuerversicherung der Welt als Vollsortimenter in allen wichtigen Kompositsparten im attraktiven Wachstumsmarkt Hamburg vertreten. 
2019 Programm PNW Kunden-Perspektive startet
  • Mit dem Programm „PNW Kunden-Perspektive“ stellt sich die Provinzial NordWest umfassend auf das sich rasant verändernde Kundenverhalten ein. In fünfzehn übergreifenden Themenfeldern werden die Prozesse aus Kundensicht auf den Prüfstand gestellt. Ein organisatorisch verankertes Kundenmanagement wird etabliert und treibt mit innovativen Technologien digitale Features wie zum Beispiel End2End Kundenreisen voran.
2019 Gründung digitaler Gewerbeversicherer andsafe
  • Mit der Gründung des digitalen Gewerbeversicherers andsafe erweitert der Provinzial NordWest Konzern Mitte 2019 sein Portfolio. Mit einem digitalen Geschäftsmodell und intuitiven Abschlussstrecken bietet der neue Gewerbeversicherer innovative Produktkonzepte für digital-affine und hybride Kundengruppen.
2019 Sturm Eberhard
  • Im März 2019 fegt Sturmtief „Eberhard“ über Teile Deutschlands hinweg. Besonders betroffen ist die Mitte des Landes: Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Sachsen und Thüringen richtet das Sturmtief große Schäden an. Für die Provinzial NordWest stellt „Eberhard“ mit knapp 20.000 gemeldeten Schäden in einer Höhe von ca. 18 Mio. Euro ein mittelgroßes Ereignis dar.
2018 Mehrheitsbeteiligung OCC
  • Im Mai 2018 übernimmt die Provinzial NordWest 75 Prozent der Anteile an der OCC Assekuranzkontor GmbH sowie der OCC Assekuradeur GmbH. Die OCC ist ein Spezialversicherungs-Makler bzw. Assekuradeur mit Sitz in Lübeck. Das Unternehmen hat sich auf passgenaue Versicherungen und Dienstleistungen für Oldtimer, hochwertige Liebhaberfahrzeuge und Premium Cars spezialisiert. Als Spezialversicherungs-Anbieter agiert OCC eigenständig unter dem Dach des Provinzial NordWest Konzerns.
2018 Sturmtief Friederike
  • Mit Orkanböen bis zu 200km/h fegt Orkantief Friederike auch über Westfalen mit großer Wucht hinweg und richtet schwere Schäden an. Im Nachgang des Orkantiefs meldeten die Kundinnen und Kunden rund 135.000 Schäden mit einem Schadenaufwand von rund 170 Mio. Euro. Für die Provinzial NordWest ist das Orkantief „Friederike“ das größte Sturmereignis seit „‚Kyrill“ im Jahr 2007. 
2018 PNWneXt
  • Mitte 2018 startet die Provinzial NordWest mit PNWneXt ihre zweite große Digitalisierungsoffensive. In fünf Themenfeldern und über 25 Projekten wird die digitale Transformation des Konzerns weiter vorangetrieben. Unter Einsatz neuer Technologien werden innovative Produkte für neue Kundengruppen in den Markt gebracht. Ziel ist neben der Etablierung weiterer digitaler Kontaktpunkte für Kunden und Vertriebspartner auch die Erhöhung der Kundenbindung durch Automatisierung von Vertriebs-, Betriebs- und Schadenprozessen.
2018 Strategieprogramm NordWest 2018
  • Mit dem Zukunftsprogramm „NordWest 2018 – Stark für unsere Regionen“ stellt sich der Provinzial NordWest Konzern gänzlich neu auf: schlanke Konzernstruktur, konzernweit einheitliche Steuerungsprozesse, standortübergreifende Arbeitsorganisation. Das Programm läuft über drei Jahre und wird 2018 erfolgreich abgeschlossen.
2015 PNWdigital
  • Im Jahr 2015 startet die Provinzial NordWest mit PNWdigital ein konzernweites, sehr umfassendes Digitalisierungsprogramm. Der Fokus von PNWdigital liegt auf der Herstellung der sogenannten Omnikanalfähigkeit im bestehenden Geschäftsmodell. Zur „regionalen Nähe“ kommt die „digitale Nähe.“ Umgesetzt werden über 30 Projekte aus den Themenfeldern Onlineportal, Abschlussmodule, Digitale Kommunikation, Data & Analytics, Prozessautomatisierung und IT-Infrastruktur. 
2015 Provinzial NordWest unter neuer Leitung
  • Dr. Wolfgang Breuer
    Zum 1. Juni 2015 tritt Dr. Wolfgang Breuer die Nachfolge von Ulrich Rüther als neuer Vorstandsvorsitzender der Provinzial NordWest Holding an. Gleichzeitig übernimmt Dr. Breuer den Vorstandsvorsitz bei der Westfälischen Provinzial Versicherung und der Provinzial NordWest Lebensversicherung.
2014 Starkregen Quintia
  • Im Juli 2014 sind besonders Münster und Greven vom Tief Quintia betroffen. Innerhalb nur weniger Stunden fallen unglaubliche 292 Liter Regenwasser pro Quadratmeter und überschwemmen unzählige Straßen und Keller. Die Westfälische Provinzial regulierte im Nachgang von Quintia rund 10.000 Schäden und zahlte über 75 Mio. Euro an ihre Kundinnen und Kunden.
2012 Neue Wege im Kapitalbereich
  • Das Asset Management für die Unternehmen des Provinzial NordWest Konzerns übernimmt im April offiziell die Provinzial NordWest Asset Management GmbH (PNWAM). Sie ist aus der Umfirmierung der VersAM Versicherungs-Assetmanagement GmbH entstanden.
2009 Stabwechsel
  • Stabübergabe bei der Provinzial: Dr. Heiko Winkler übergibt seine Ämter an seinen Wunschnachfolger Ulrich Rüther.
    Zum 1. Januar 2009 übergibt Dr. Heiko Winkler die Verantwortung als Vorstandsvorsitzender der Provinzial NordWest Holding AG und der Westfälischen Provinzial Versicherung AG mit Sitz in Münster an seinen Nachfolger Ulrich Rüther. Rüther ist bereits seit Oktober 2006 Vorstandsvorsitzender der Provinzial Nord Brandkasse AG und der Provinzial NordWest Lebensversicherung AG, beide mit Sitz in Kiel.
     
2007 Orkan Kyrill
  • „Kyrill“ hat gezeigt: Auch in Westfalen können Unwetter und Orkane enorme Schäden anrichten. Aufgrund der Klimaveränderung ist mit weiteren Wetterkapriolen zu rechnen.
    Im Januar 2007 steht der noch junge Provinzial NordWest Konzern vor seiner ersten Bewährungsprobe, die er erfolgreich meistert. Orkan „Kyrill“ zieht über Europa hinweg und fordert 34 Menschenleben. In Deutschland entstehen die größten Sturmschäden aller Zeiten.
    Abgedeckte Dächer zählten zu den häufigsten Schadenereignissen.
    Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) beziffert die Schäden in Deutschland mit rund zwei Milliarden Euro. Insgesamt werden knapp zwei Millionen Schäden gemeldet. Kunden der Provinzial Nord und der Westfälischen Provinzial können sich auf die unkomplizierte und schnelle Schadenregulierung ihrer Provinzial verlassen.
    Viele im Freien abgestellte Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Dachziegel und Äste oder durch umgeknickte Bäume in Mitleidenschaft gezogen.
    Straßen und Gehwege wurden durch Äste und Baumstämme blockiert.
    Spur der Verwüstung: Zahlreiche Gebäude fielen „Kyrill“ in Westfalen zum Opfer.
     
2006 Immer auf dem Laufenden
  • Modernes Kapitalmanagement bei der VersAM, der Provinzial NordWest und der SV Sparkassenversicherung
    Die Provinzial NordWest und die SV SparkassenVersicherung in Stuttgart vereinbaren eine Kooperation auf dem Gebiet des Asset Managements. Mit Gründung der Servicegesellschaft VersAM (Versicherungs-Assetmanagement GmbH) entsteht im Bereich der Kapitalanlagen der größte Asset Manager unter den öffentlichen Versicherern – mit rund 37 Mrd. Euro „assets under management“.
     
2003-05 Der Provinzial NordWest Konzern entsteht
  • Im Dezember 2003 startet das Projekt ProPlus, in dessen Rahmen auch die Möglichkeit einer engeren Zusammenarbeit zwischen der Provinzial Nord in Kiel und der Westfälischen Provinzial in Münster geprüft wird. Ende 2004 steht fest: Die beiden Versicherer werden sich unter dem Dach einer gemeinsamen Holding, der Provinzial NordWest, zusammenschließen. Die regionalen Sachversicherer Westfälische Provinzial Versicherung und Provinzial Nord Brandkasse bleiben bestehen. Das Lebensversicherungsgeschäft wird zur Provinzial NordWest Lebensversicherung zusammengelegt.
    Bündeln ihre Kräfte zu Deutschlands zweitgrößtem öffentlichen Versicherer: Roland Reime, Vorstandsvorsitzender der Provinzial Nord in Kiel und Dr. Heiko Winkler, Vorstandsvorsitzender der Westfälischen Provinzial und Chef der neuen Holdinggesellschaft Provinzial NordWest in Münster.
    Im Mai 2005 wird der Vorstandsvorsitzende der Westfälischen Provinzial, Dr. Heiko Winkler, zum Vorstandsvorsitzenden der neuen Holdinggesellschaft gewählt. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender wird zunächst Roland Reime, der zudem als Vorstandsvorsitzender der Provinzial Nord fungiert.