Sie sind hier: Engagement /Westfälische Provinzial /Schülerzeitung
  • Schülerzeitungswettbewerb

 

Die besten Schülerzeitungen Westfalens stehen fest

Auf der Suche nach journalistischem Talent und kreativen Schulgeschichten startete die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung den 22. Schülerzeitungswettbewerb. Eine Jury aus Medienexperten und Kulturverantwortlichen hat die knapp 50 Einsendungen bewertet und die Gewinner der Grund- und weiterführenden Schulen ausgewählt. 
Der Jury fiel die Entscheidung alles andere als leicht, denn die Schülerzeitungen überzeugten mit Themenvielfalt, optischem Eindruck und journalistischem Know-How. Bei den Grundschulen setzte sich die Schülerzeitungsredaktion der „Notiz (nicht nur) für Kids“ der Frauenlobschule in Bochum durch und landete auf Platz eins. Auf die Nachwuchsredakteure wartet ein Projekttag mit den Minimusikern. Mit einem mobilen Tonstudio im Gepäck kommen die Musikpädagogen für einen Tag in die Schule und nehmen mit allen Schülerinnen und Schülern eine CD auf. Am Ende des Tages bekommen alle eine eigene CD mit nach Hause. 
 Der Hauptpreis der weiterführenden Schulen geht in diesem Jahr an das Schillergymnasium aus Münster, das die Jury mit ihrer Zeitung „Schillerglocke“ überzeugte. Zusammen mit den Westfälischen Nachrichten organisiert die Kulturstiftung der Provinzial einen Fotoworkshop für die Gewinner. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie professionelle Fotos mit dem Smartphone machen.
Zusätzlich gewann die Onlinezeitung „Der heiße dRAT“ des Ratsgymnasiums in Münster den Sonderpreis in der Kategorie "Beste Online-Zeitung".
 Die Jury bewertete die Zeitungen nach verschiedenen Kriterien. Hierzu zählten inhaltliche Aspekte wie die Themenvielfalt und Aktualität, aber auch optische Faktoren wie Titelbild und Layout der gesamten Zeitung. Vor allem das Thema Klimawandel fand viel Beachtung in den Schülerzeitungen und neben Selbstexperimenten zum Thema Plastikvermeidung setzten sich die Schülerinnen und Schüler auch in kritischen Kommentaren mit dem Thema auseinander. Neben klassischen Printausgaben gab es in diesem Jahr auch viele Online-Zeitungen. Außerdem bereiten die Schülerinnen und Schüler die Inhalte auch vermehrt crossmedial auf verschiedenen Kanälen auf.

Neben den erstplatzierten Gewinnern waren auch andere Schulen bei der Jury ganz vorn mit dabei. Hier alle Gewinner im Überblick: 

Grundschulen
1. Platz: "Notiz (nicht nur) für Kids - Frauenlobschule, Bochum
2. Platz: "Violenkracher" - Violenbachschule Nord, Borgholzhausen
3. Platz: "Kunterbunte Seepost" - Freie Schule am See, Sundern

Weiterführende Schulen
1. Platz: "Schillerglocke" - Schillergymnasium, Münster
2. Platz: "Der Kardinal" - Kardinal-von-Galen-Gymnasium, Mettingen
3. Platz: "Pinguin Post" - St. Michael Gymnasium, Paderborn

Sonderpreis in der Kategorie "Beste Online-Zeitung"
"Der heiße dRAT" - Ratsgymnasium, Münster

Von nichts kommt nichts…

Ran an den Griffel!
In Schülerzeitungen steckt jede Menge Herzblut. Sie auf die Beine zu stellen, erfordert großes Engagement. Regelmäßige Treffen der Schülerzeitungsredakteure müssen organisiert, das neue Heft geplant und die Texte und Fotos erstellt werden. Hier kommt sicher keine Langeweile auf.

Die Mühe soll belohnt werden...

Mit dem Schülerzeitungswettbewerb!
Die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial hat sich auf die Fahnen geschrieben, den kulturellen Nachwuchs zu fördern. Beim Schülerzeitungswettbewerb werden seit 1997 die kreativsten, vielfältigsten und ansprechendsten Schülerzeitungen in ganz Westfalen gekürt.
Bei der Suche nach der besten Schülerzeitung Westfalens sind Grundschüler und Schüler von weiterführenden Schulen gefragt, die eine Print-oder Onlinezeitung herausgeben.
SZW 2013-2014_GS Bad Hennef (2)_330_1

Spannende Preise mit kulturellem Bezug

Beim Schülerzeitungswettbewerb der Kulturstiftung haben Preise mit kulturellem oder journalistischem Bezug Tradition. Bei den Gewinnern des Schülerzeitungswettbewerbs steht der Mitmachcharakter im Vordergrund: etwa bei einem Museumsbesuch, einem Redaktionsbesuch oder gleich bei einer Redaktionsrallye durch verschiedene Redaktionen…

Mitmachen lohnt sich doppelt: Teilnahme am 'Schülerzeitungswettbewerb der Länder'

Seit dem Wettbewerb 2016/2017 dürfen sich die Erstplatzierten neben attraktiven Preisen auch über eine automatische Nominierung für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder freuen – und sich mit Nachwuchsjournalisten aus ganz Deutschland messen. Allgemeine Infos zum Wettbewerb der Bundesländer gibt es hier.
 
Thomas-Tenkamp_330

 

 

 

Mit unserem Wettbewerb möchten wir das große Engagement der Schülerzeitungsredakteure für ihre Schulen in Westfalen hervorheben und belohnen. Besonders interessant ist es auch zu erfahren, was die Schüler in diesem Schuljahr bewegt, welche Themen ihnen am Herzen liegen und insbesondere natürlich, wie sie diese zu Papier bringen.“
 Thomas Tenkamp, Geschäftsführer der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial