Sie sind hier: Engagement /Westfälische Provinzial /Mobilität kennt keinen Ruhestand
Provinzial-Mobilitaet-kennt-keinen-Ruhestand-Buehne2
Provinzial-Mobilitaet-kennt-keinen-Ruhestand-Buehne2
Provinzial-Mobilitaet-kennt-keinen-Ruhestand-Buehne2

Als ältere Autofahrerin bzw. älterer Autofahrer verfügen Sie über eine langjährige Fahrpraxis, die Ihnen eine gewisse Routine im Straßenverkehr ermöglicht. Was das Alter jedoch mit sich bringt, sind oftmals eingeschränkte motorische und sensorische Fähigkeiten.

Bleiben Sie am Ball. Mit unseren Informationen über gesundheitliche Einschränkungen am Steuer, Hinweisen zu Trainingsangeboten und mobile Alternativen möchten wir Sie dabei unterstützen, sicher an Ihr Ziel zu kommen.

Mobilitätschecks für Senioren

Sicher fahren im Alter: TÜV und Dekra bieten Mobilitätschecks an, auch in Ihrer Nähe.

TÜV Nord Mobilitätscheck

DEKRA Mobilitätscheck

Fahrschultraining

Es kann sinnvoll sein, in der Fahrschule die Fahreignung testen zu lassen und einen Auffrischungskurs zu belegen. Sie können Vorschläge machen, was Sie üben möchten,  etwa das Auffahren auf die Autobahn.

Fahrschulen finden Sie hier

Übersicht über Fahrerassistenzsysteme

Eine gute Übersicht zu Fahrerassistenzsystemen bietet der ADAC.

ADAC Assistensysteme

Verkehrssicherheit und Mobilität

Infos zum Thema Verkehrssicherheit und Mobilität erhalten Sie beim Zukunftsnetz Mobilität NRW.

Zukunftsnetz Mobilität NRW

Verkehrswacht informiert

Die Landesverkehrswacht bietet vielfältige Informationen für Senioren.

Landesverkehrswacht NRW

Die Broschüre zum Thema

Unsere Einstiegsbroschüre in das Thema "Mobilität kennt keinen Ruhestand" zum Herunterladen.

Einstiegsbroschüre