Sie sind hier: Engagement /Westfälische Provinzial /Junioren-Förderpreis
    spingreiten_junioren_foerderpreis
    spingreiten_junioren_foerderpreis
    spingreiten_junioren_foerderpreis

    Provinzial fördert Reitnachwuchs - Alina-Noel Potthoff gewinnt den Junioren-Förderpreis der Provinzial 2017

    Auch in Zukunft bedarf es im Jugendbereich einer aktiven Förderung. Die Westfälische Provinzial Versicherung beweist im Bereich der westfälischen Jugendunterstützung seit vielen Jahren mit dem "Preis der Provinzial Versicherung", Junioren-Förderpreis, höchstes Engagement zugunsten der jungen Springreiter und Springreiterinnen. Denn das Finale findet traditionell zum "Turnier der Sieger" in Münster statt.
    Die jungen Springreiter und Springreiterinnen hatten auf vier Turnieren die Möglichkeit sich für das Finale, welches vom 10. - 13. August 2017 veranstaltet wurde, zu qualifizieren.
    provinzial-juniorenfoerdepreis-gewinnerin
    2017 konnte Alina-Noel Potthoff auf Cashmir's kleiner Prinz den Sieg für sich erringen

    Qualifikationsturniere 2018:

    • Reit- und Fahrverein "St. Georg" Werne e.V.
      12. - 22. April 2018
    • Zucht-, Reit- und Fahrverein Borken e.V.
      19. - 21. Mai 2018
    • Reiterverein Balve e.V.
      7. - 10. Juni 2018
    • Reitverein Nethegau e.V. Brakel
      6. - 8. Juli 2018

     

    Finale 2018:

    • Turnier der Sieger, Münster
      23. -26. August 2018

    Platzierte Reiter/innen 2017

    provinzial-junioren-foerderpreis-2017-gewinnerin
    Provinzial-Vorstandsmitglied Dr.Thomas Niemöller überreicht den Junioren-Förderpreis 2017 an Alina-Noel Potthoff.

    Die Platzierungen der ersten 10 im Finale

    Platzierte Teilnehmer zum Preis der Provinzial-Versicherung, Junioren-Förderpreis 2017
    1. Alina-Noel Potthoff auf Cashmir's kleiner Prinz
    2. Lara Weber auf Christdorn
    3. Philipp Schulze Topphoff auf Cooper 149
    4. Caroline Clemens auf De Fritz
    5. Richard Vogel auf Solitär 41
    6. Laura Hinkmann auf Captain Jack 44
    7. Yann Chartier auf Landsdream 2
    8. Antonia Ercken auf Curly 70
    9. Kim Rademacher auf Cato Minor 3
    10. Justus Sternschulte auf Notting Hill 15
    Immer wieder kann man bei genauer Betrachtung feststellen, dass die deutschen, speziell die westfälischen, Nachwuchsreiter im Vergleich zu manch anderer Nation generell sehr gut abschneiden. Die vielen Siege und Platzierungen auf Europameisterschaften und anderen Veranstaltungen weisen auf eine konsequente Nachwuchsförderung hin. Dazu gehören u.a. so bekannte Namen wie Tim Rieskamp-Goedeking, Henrik Griese, Markus Ehning und Felix Hassmann.

    Ein Interview mit Marie Ligges bietet Einblicke.

    Sie war Teilnehmerin im Finale des Provinzial Junioren-Förderpreis 2015 und 2016.