Sie sind hier: Home /Engagement /Provinzial Nord Brandkasse /Rostocker Kunstpreis
    Foto: Pat Scheidemann
    Foto: Pat Scheidemann
    Foto: Pat Scheidemann

    Ausgezeichnet - Rostocker Kunstpreis

    Seine Bedeutung reicht weit über die Landesgrenzen hinaus: der Rostocker Kunstpreis. Mit 10.000 Euro ist er der höchst dotierte Kunstpreis Mecklenburg-Vorpommerns.

    Der Preis hat das Ziel, Künstler die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder deren Werk einen Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern. Initiiert wurde er von der Kulturstiftung Rostock und der Hansestadt Rostock. Gestiftet hat ihn die Provinzial.
    Erstmals im Jahr 2006 verliehen, reicht die Strahlkraft des Rostocker Kunstpreises inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus. Ausgeschrieben wird der Preis jeweils im Sommer. Das Genre wechselt von Malerei, über Fotografie und freie Grafik bis hin zur Kleinplastik.
    Fünf Künstlerinnen und Künstler kommen in die engere Wahl. Sie werden eingeladen, ihre Werke in einer Gruppenausstellung in der Rostocker Kunsthalle dem Publikum zu präsentieren. Eine fachkundige Jury kürt den Sieger des Rostocker Kunstpreises. Die Hansestadt Rostock kauft Werke der nominierten Künstlerinnen und Künstler für die Kunsthalle Rostock an. Die Provinzial widmet den Preisträgern seit 2015 eine öffentliche Ausstellung in ihrer Hauptverwaltung in Kiel.
    Die Provinzial blickt auf eine lange Tradition als Förderer von Kunst und Kultur zurück. Bereits in den 50er Jahren wurde mit dem Aufbau einer Kunstsammlung begonnen, die heute etwa 900 Werke namhafter Künstlerinnen und Künstler umfasst - viele mit Bezug zu Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
    Klaus Walter
    Klaus Walter
    "Aufmerksamkeit ist ein kostbares Gut im Kunstbetrieb, vielleicht sogar das begehrteste. Für mich ist es das, was der Rostocker Kunstpreis neben dem Preisgeld vor allem zu vergeben hat: Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit für meine Arbeit. Es ist ein Preis mit regionalem Bezug, der sich selbstbewusst bundesweit öffnet. Um seine Wirkung, eben jene öffentliche Aufmerksamkeit, auch überregional entfalten zu können, braucht ein solcher Preis vor allem Zeit und Kontinuität. Dafür wünsche ich der Provinzial einen langen Atem."
    Klaus Walter, Rostocker Kunstpreisträger 2015
     

     Rostocker Kunstpreisträger:

    2006
    Jürgen Weber, Malerei

    2007
    Thomas Jastram, Bildhauerei

    2008
    Wilfried Schröder, Freie Grafik

    2009
    Tim Kellner, Schwarz-Weiß-Fotografie

    2010
    Matthias Wegehaupt, Malerei

    2011
    Dirk Wunderlich, Plastik/Skulptur/Objekt

    2012
    Iris Thürmer, Freie Grafik/Handzeichnung

    2013
    Ruzica Zajec, Textil, Porzellan/Keramik, Glas

    2014
    Heiko Krause, Schwarz-Weiß-Fotografie

    2015
    Klaus Walter, Malerei

    2016
    Anna Martha Napp, Kleinplastik



    Heiko Krause
    Heiko Krause
    Weitere Informationen zum Rostocker Kunstpreis und zur Ausschreibung finden Sie auf www.kulturstiftung-rostock.de.
    Fotos: Pat Scheidemann; Gemälde: Klaus Walter, Projektion 75 x 115 cm, Öl auf Leinwand, 2015 (Ausschnitt)